Der erste Lehrer, der in Sandbach Dienst tat, war Franz Reininger. Er amtierte bereits im Jahre 1803, also vor der Einführung der allgemeinen Schulpflicht. Der Lehrsaal befand sich in einem hölzernen Gebäude, das der Bauer Simon Krautloher vom Pölzlanwesen gekauft hatte. 1889 wurde ein Anbau mit einem zweiten Lehrsaal errichtet. Das alte Schulhaus wurde 1861 abgebrochen.

Das jetzige Schulgebäude am Kaspernberg entstand im Jahre 1958. Schulleiter war bis 1967 Hans Hurt. Danach leitete Walter Matiasko die acht Schülerjahrgänge, die sich auf vier Klassen verteilten. Ab dem Schuljahr 1971/72 gab es in Sandbach eine Teil-Volksschule bis zur 6. Jahrgangsstufe.

Seit dem Schuljahr 1975/76 wurden dann am Ort nur noch Grundschulkinder unterrichtet. Die Hauptschüler mussten nach Fürstenzell fahren. Im Jahre 1976 begann man mit dem Bau der Turnhalle.

Von 1976 bis zum Jahre 2000 war Maria Wilhelm Schulleiterin in Sandbach. Wegen zu geringer Schülerzahlen wurde immer wieder von jahrgangsreinen zu kombinierten Klassen gewechselt.

Im Jahre 1996 wurde die Grundschule Sandbach der Grundschule Ritter Tuschl Vilshofen angeschlossen. Als "Gesamtschulleiter" fungierte  Rektor Georg Kastner. Seit August 2007 steht die Schule unter der Führung von Herrn Wolfgang Gaidas. Ab dem Schuljahr 2011 ist Silvia Thurner die Rektorin.  Die "Außenstelle" Sandbach leitet Konrektorin Roswitha Brandl.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Ritter Tuschl